Gesund und leicht auswärts essen

 

Wer abnehmen möchte, muss deswegen nicht sein Sozialleben vernachlässigen und Restaurants und Einladungen meiden. Geht weiter mit Familie und Freunden essen und begleiten eure Kollegen ins benachbarte Bistro. Die nachfolgenden Tipps werden euch helfen, das richtige Menu zu wählen und gesund und kalorienarm zu essen.

 

Wählt ausgewogene Mahlzeiten

 

Um Ihren Körper optimal mit allen Nährstoffen zu versorgen, sollten Sie versuchen regelmäßig Nahrungsmittel aller Lebensmittelgruppen zu sich zu nehmen. Dazu gehöre:

 

  • Gemüse, die beste Quelle für Vitamine und Mineralien
  • Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte liefern die meisten Proteine
  • Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchte versorgen den Körper mit Kohlenhydraten

 

Schaut euch die Speisekarten genau an, die besten Kombinationen sind:

 

  • Nudelsalat mit Thunfisch
  • Reis mit Fisch und Gemüse
  • Kartoffeln mit Fisch und Gemüse
  • Salat mit gegrilltem Hühner- oder Putenfilet
  • Salat und Gemüseplatte
  • Salat mit Filet, Brot als Beilage
  • Salat und Spaghetti Bolognese
  • Salat und Reis mit Meeresfrüchten
  • Spargel und vegetarische Pizza
  • Gemüsesuppe und Filet mit Paprika
  • Gemüsesuppe und Fisch mit Gemüse

 

Vorsicht Falle

 

Ein paar Faustregeln werden euch helfen, auch auswärts eine gesunde Ernährung beizubehalten:

 

  • Verzichtet auf Frittiertes: Pommes Frites, Kartoffelkroketten, Schnitzel, etc. Meiden Sie große Hauptmahlzeiten. Viele gemischte Salate enthalten Thunfisch, Eier, Schinken oder Käse und sind als Mahlzeiten vollkommen ausreichend.
  • Seit sparsam bei Dressings und anderen Geschmacksverbesserern. Würzt Spaghetti Bolognese beispielweise nur mit sehr wenig oder gar keinem geraspelten Käse. Salzt eure Speisen nicht nach.
  • Esst nicht zu viele verschiedene Kohlenhydrate. Wenn ihr Nudeln oder Fleisch mit Kartoffeln bestellen, dann lasst das Brot weg. Zu viele Kohlenhydrate werden schnell in Fett umgewandelt.
  • Macht keine großen Pausen zwischen einzelnen Gängen und nascht möglichst nicht von angebotenen Appetitshäppchen vor dem Essen oder zwischendurch.
  • Esst langsam und kaut euer Essen gründlich. Bestellt nur ein Gericht ohne Vor- und Nachspeise.
  • Überesst euch nicht. Lasst ruhig etwas auf dem Teller, bevor ihr euch richtig satt fühlt, oft tritt das Sättigungsgefühl erst später ein.
  • Obst solltet ihr möglichst als Zwischenmahlzeit essen und nicht mit anderen Lebensmitteln mischen.
  • Trinkt euren Kaffee möglichst leicht. Meidet Cappuccino, Zucker und Kondensmilch.
  • Vorsicht bei alkoholischen Getränken, auch hier verstecken sich die Kalorien. Trinkt nicht mehr als beispielsweise 2 Gläser Wein beim Essen. Bier versorgt euch zwar mit Vitaminen und Mineralien, aber auch mit dickmachenden Kalorien. Wahre Kalorienbomben sind Liköre, diese sind sehr alkohol- und zuckerhaltig und landen direkt auf Ihren Hüften. Nicht zu vergessen natürlich der negative Einfluss von übermäßigem Alkoholgenuss auf eure Gesundheit!

 

Kleine Sünden sind erlaubt

 

Wenn ihr einmal über die Stränge schlagt, werft nicht gleich eure Diätpläne über den Haufen, sondern gleicht die Sünden einfach aus.

 

  • Wenn ihr ein üppiges Mittagessen hattet, esst abends nur einen Salat.
  • Nach einem leckeren Buffet mittags, nehmt abends nur flüssige Nahrung zu euch: Obstsäfte oder Gemüsebrühe. Solltet ihr keinen Hunger verspüren, lasst das Abendessen einfach ausfallen.
  • Treibt Sport, verbrennt überschüssige Kalorien. Regelmäßige Bewegung solltet ihr unbedingt in euren Alltag integrieren und mindestens 3 Mal pro Woche aktiv werden. Besucht ein Fitnessstudio, geht Joggen, kauft euch einen Heimtrainer für zu Hause oder macht einfach regelmäßig Übungen auf dem Teppich.